MindMove Coaching
Das Neuste von MindMove
Home > News

Personalentwicklungs-Themen 2014

Dienstag, 21 Januar 2014

Neues Jahr, grüne Wiese! Auch in der Personalentwicklung in Ihrer Organisation? Haben Sie sich schon überlegt, welche grossen Brocken bzw. Personalentwicklungsthemen 2014 vor Ihnen liegen und wann Sie diese wie angehen werden? Gerne lade ich Sie mit dem heutigen Blogbeitrag ein, kurz in sich zu kehren.

  • Wie geht es Ihnen, wenn Sie die anstehenden PE-Themen vor sich sehen?
  • Sind Sie inspiriert und zuversichtlich, oder stellt sich ein eher unbehagliches, angespanntes Gefühl ein?

Egal wie gross Ihnen diese Brocken auf der 2014er-Wiese erscheinen, Sie stehen nicht alleine da! Personalentwicklende sind meiner Erfahrung nach sehr gut vernetzt. KollegInnen in anderen Unternehmungen haben ähnliche Brocken bereits hinter sich. Nicht jedes Thema muss auf der grünen Wiese gelöst werden. Der Austausch im Netzwerk ist darum wichtig.

Oft erlebe ich hingegen als Externer, wie Personalentwicklungsprojekte unter Zeitdruck auf Lösungen zusteuern, ohne Basisarbeit geleistet zu haben. Die Art und Weise, wie der Kollege oder die Kollegin aus dem Netzwerk einen Brocken bewältigt hat, wird weitgehend übernommen. Das Konzeptpapier wird sprachlich angepasst, Folien auf das firmeneigene Template mutiert und fertig ist das Ausbildungskonzept, das Mentoring-Projekt oder das Formular für Coaching-Vereinbarungen. Don’t get me wrong, Ihr Engagement in Ehren. Das Ergebnis mag genügen; vorderhand. Im Praxistest landet jedoch vieles davon in Schubladen, erhält vom Management kein grünes Licht oder entfaltet kaum Wirkung über den Seminarraum hinaus.

Beispiel: Kürzlich wurde ich eingeladen, eine Offerte für eine Teamentwicklung zu erstellen. Doch ist für dieses Team im Wandel eine Teamentwicklung die richtige Interventionsebene? Sicher befähigt eine solche Massnahme dieses spezifische Führungsteam, die Zusammenarbeit im Team zu verbessern. Aber genügt sie der Organisation, um die neue Strategie erfolgreich zu implementieren?

Hier sind 10 zentrale Fragen, die Sie sich als Personalentwicklende stellen sollten, bevor Sie auf eine Lösung zusteuern: 

  1. Wozu braucht es dieses Thema? Wie genau wird es uns helfen, die Unternehmensstrategie besser umzusetzen?
  1. Welche Fähigkeiten muss unser Unternehmen insgesamt weiter entwickeln? Welche fachlichen Themen, welche Führungsthemen, aber auch Haltungen und Strukturen brauchen wir?
  1. Welchen Beitrag zu den Themen in Frage 2 kann, möchte und darf die Personalentwicklung leisten?
  1. Welche Geschichte hat dieses Thema in unserer Organisation?
  1. Auf welchen unternehmenskulturellen Boden stösst mein Projekt? Wie stehen die Chancen, dass meine Projekt-Pflanze gedeihen kann?
  1. Wie steht’s das Top-Management zu diesem Thema? Muss und kann ich es von der Bedeutung des Projektes überzeugen?
  1. Welche Power-Map hilft mir zu verstehen, wer mich unterstützen muss, damit mein Projekt erfolgreich umgesetzt werden kann?
  1. Welche Strukturen und Systeme haben wir bereits implementiert, die im Zusammenhang mit diesem Thema genutzt werden können?
  1. Wie geht es mir selbst mit diesem Thema? Habe ich Lust darauf oder ist es für mich eine Last? Wie nutze ich die Lust, ohne mich zu übernehmen, und wie gehe ich mit Herausforderungen im Zusammenhang mit diesem Thema um?
  1. Was ist der sinnvolle nächste Schritt für mein wichtigstes Thema?

 Nun interessieren mich Ihre Themen:

  • Welches Personalentwicklungsthema steht für Sie 2014 zuoberst auf der Prioritätenliste?
Teilen Sie mir Ihre Top-Themen direkt als Blogkommentar mit oder senden Sie mir - falls Sie nicht namentlich aufgeführt werden möchten –  ein Email. Die Inhalte werde ich anonym behandeln. Im nächsten Blogbeitrag berichte ich über die wichtigsten Ergebnisse Ihrer Kommentare. Ich bin äusserst gespannt! ‹ Zur Liste