MindMove Coaching
Das Neuste von MindMove
Home > News

Mehr Fokus in der Führung

Freitag, 16 Oktober 2009

Kann ein Pferd einer Führungskraft beibringen, fokussierter zu werden? Lesen Sie hier, wie es einem CFO ergangen ist.

Seit mehreren Jahren bieten wir Führungsseminare an, in denen wir mit Pferden arbeiten. Die Tiere sind dabei ehrlicher Spiegel für die Teilnehmer, denn ein Pferd ist stärker als ein CEO, ehrlicher als der Chefcontroller und direkter als manche Assistentin.

Letzthin stand der Finanzchef eines grösseren Modekonzerns in der Halle in einem Kreis mit gut 10 Metern Durchmesser. Seine Aufgabe bestand darin, das Pferd im Kreis ohne direkte Berührung zum Galoppieren zu bringen. Gar nicht so einfach für ihn, hatte er doch zuvor noch nie im Leben mit einem Pferd direkten Kontakt. Da stand er also, versuchte sein Bestes, und siehe da, das Tier bewegte sich. Es war offenbar eine Verbindung da zwischen Pferd und Mensch. Plötzlich jedoch war die unsichtbare Verbindung zwischen den beiden weg: Das Tier verlangsamte, ging seinen eigenen Gedanken nach, und unser CFO sah auch nachdenklich aus. Gefragt danach, was geschehen sei, gestand er: "Mein Blackberry hat im Hosensack gesurrt. Stumm, aber das hat meine Aufmerksamkeit geraubt, und weg war der Gaul!" Ja, so geht das mit dem stummen Alarm.

Im Debriefing verlangte er dann von seinen versammelten Direct Reports, dass sie künftig Meetings mit ihm bitte in ihren Büros terminieren würden, nicht in seinem eigenen Büro. Dort sei er zu leicht abzulenken mit Unterlagen, E-Mail und was ihm sonst noch in die Quere kommen kann.

Was also heisst Fokus in der Führung? Unser Seminarpartner Valentin Frischknecht, Trainer von "Compelling Trainings", hat unsere drei Fragen zum Thema Fokus aus beantwortet. Seine Antworten sind, denke ich, auf den Punkt gebracht - eben "compelling".

 

‹ Zur Liste