MindMove Coaching
Das Neuste von MindMove
Home > News

General Eisenhower ist passé

Mittwoch, 19 Januar 2011

Kennen Sie das? Ihr Tagesplan liegt auf dem Tisch, dringende E-Mails kommen rein, und dann klingelt auch noch das Mobitelefon, schon driften Sie ab vom Plan. Zu Zeiten von General Eisenhower - im letzten Jahrhundert, wohlverstanden - hat seine Entscheidungsmatrix für das Aufgabenmananagement noch geholfen. Sein Modell wird  heute noch verbreitet. Demnach sind dringende und wichtige Aufgaben zuerst zu lösen.

 

Heute aber häufen sich vermeintlich dringende Aufgaben so stark, dass eigentlich wichtige, noch nicht dringende Aufgaben, verdrängt werden: E-Mails, Sitzungsflut und "Feuerwehrübungen" halten ums vom Wichtigen ab. So werden Qualität, Weitblick und Entwicklung verdrängt. Je grösser eine Unternehmung, so mein Eindruck, umso wichtiger aber auch schwieriger ist es, fokussiert zu bleiben.

Die Zeit, die wir uns für Wichtiges (und noch nicht Dringendes) reservieren, nenne ich "Goldzeit". Wer sich diese Zeit nimmt, kann erstens diese Zeit geniessen, und ist zweitens langfristig erfolgreicher.

Nehmen Sie sich jetzt 5 Minuten Zeit, um diese Fragen durchzudenken:

  • Welche für Sie persönlich wichtigen Dinge möchten Sie in den nächsten Tagen vorantreiben?  Schreiben Sie die drei Wichtigsten auf!
  • Wann richten Sie sich diese Woche Goldzeit ein, um an diesen Themen zu arbeiten? Blockieren Sie da Ihre Agenda.
  • Wie werden Sie sich fühlen, wenn diese Dinge erreicht sind?

Mehr Tipps zum Thema Goldzeit finden Sie auch in meinem in die Jahre geratenen, aber immer noch brandaktuellen Artikel im KMU-Magazin.

 

Welche Rezepte haben Sie, damit Sie sich Zeit für das Wichtige nehmen?

 

‹ Zur Liste