MindMove Coaching
Das Neuste von MindMove
Home > News

Death By Information Overload

Dienstag, 08 September 2009
"Black Berry-Waisenkinder": Das sind Kinder, die die Aufmerksamkeit ihrer Eltern zurückgewinnen müssen, weil diese konstant am Smartphone sitzen - es gibt Berichte über ein Kind, das hierzu ein Gerät in die Toilette warf.

 

Wenn Sie vor lauter Ablenkung den Durchblick nicht mehr haben, ist es höchste Zeit für eine Pause. Im neusten Harvard Business Review werden im Beitrag "Death By Information Overflow" vier Strategien vorgeschlagen:

  1. Technologische Hilfe für Individuen (z.B. Spamfilter und weitergehende Informationsfilter)
  2. Eine neue Haltung für Individuen (der Autor erwähnt hier generell Arbeitstechnik und speziell den Umgang mit E-Mails)
  3. Technologische Lösungen für Firmen (Microsoft und IBM und viele weitere Firmen entwickeln hier Lösungen, die das Verhalten des Users als Basis für Informationsfilter nehmen möchten)
  4. Kulturveränderungen in Unternehmungen (E-Mail freie Vormittage, deaktivierte "Reply to All" als Beispiele)
Ich persönlich bin klar der Meinung, dass der grössere "Hebel" auf der individuellen Ebene liegt. Was denken Sie?

 

Übrigens: Unser Thema hat auch mit Selbstdisziplin zu tun. Lassen Sie sich an unserem Breakfast Briefing mit dem Titel "Sieg über den inneren Schweinehund" am 1. Oktober inspirieren!

 

‹ Zur Liste